Neu bei HYMER-Steigtechnik: Modulare Multi-Arbeitsbühne


Ob für Wartung, Reparatur oder im Service – die neue modulare Multi-Arbeitsbühne von HYMER-Steigtechnik eignet sich ideal für alle Arbeiten in Logistik- und Industrieunternehmen. Zudem bietet sie maximale Sicherheit und ein hohes Maß an Komfort für Tätigkeiten in der Höhe, bei denen ein strebenfreier Unterbau und gleichzeitig eine flexible Höhenverstellung erforderlich sind.

 

Modular konfigurierbar ist die Multi-Arbeitsbühne ein echter Allrounder eignet sich für sämtliche Arbeiten an der LKW-Zugmaschine, vom Scheiben wechseln vorne am LKW, über die Wartung der Klimaanlage, bis hin zu sämtlichen Reparaturen oder Wartungen im hydraulischen Bereich rückseitig der Zugmaschine, aber auch für turnusmäßige Wartungsarbeiten an Maschinen und Anlagen in Industrieunternehmen.

Zwei verfügbare Grundmodule


Die äußerst stabile Grundmodul-Bühne bietet dabei ausreichend Freiraum für ein komfortables und sicheres Arbeiten. Die Aluminiumplattform ist 80 cm breit und 3,25 m lang. Der Laufbelag besteht aus rutschfestem Aluminium (gerieft R11). Eine Höhenverstellung, wahlweise zum Abstecken oder per Kurbel, macht ein sicheres Arbeiten auf unterschiedlichen Ebenen möglich – von 80 cm bis zwei Meter Standhöhe.


Während die Höhenverstellung zum Abstecken optimal geeignet ist für den Einsatz bei minimalen Verstell-Intervallen, kann die Höhenverstellung über die Kurbel flexibel variiert werden. Via Kurbel lässt sich die Multi-Arbeitsbühne so auch bei geringem Kraftaufwand stufenlos verstellen – ohne dafür einen Gabelstapler oder Kran einsetzen zu müssen.


Die serienmäßig enthaltenen Lenkrollen sorgen für leichte Verfahrwege (ø 160mm). Die Arbeitsbühne kann also auf schnellem Wege dorthin gelangen, wo sie gerade benötigt wird, bzw. auch leicht und sicher wieder verstaut werden.


Die zulässige Belastung auf der Plattform liegt bei maximal 300 Kilogramm, so dass der Nutzer unbedenklich auch schwere Handwerkzeuge und Hilfsmittel bei sich führen kann. Eine umlaufende Absturzsicherung mit gut sichtbarer Strebe in der HYMER-Signalfarbe Rot schützt den Arbeitenden auf der Bühne und ermöglicht so ein konzentriertes Arbeiten auch bei längeren Tätigkeiten.

 

Zustiege individuell konfigurieren


Der Zustieg zur Bühne erfolgt über drei verschiedene Varianten: via Leiter, Vierholmtreppe oder auch per Vierholmtreppe mit integrierter Plattform. Die Multi-Arbeitsbühne passt sich somit mühelos den individuellen Anforderungen und Gegebenheiten wie etwa dem Hallen-Layout an.


„Der Leiterzustieg ist geradezu prädestiniert für den Einsatz in der Werkstatt, wo mitunter wenig Platz vorhanden ist“, erklärt Thomas Casper die Vorteile der Konfiguration aus Alu-Leiterrahmen und Alu-Einhängeleiter. Der Zustieg via Leiter erfolgt von der Stirnseite her auf 80 mm tiefen Stufen. Die Innenbreite der Leiter bietet mit 35 cm viel Freiraum und somit auch maximale Standsicherheit.


Ebenfalls von der Stirnseite her lässt sich die Arbeitsbühne auch über eine Vierholmtreppe betreten – wahlweise ohne Erweiterungspodest oder mit Podest und Treppe in platzsparender L-Form. Die Vierholmtreppe passt sich automatisch an die Höhe der Arbeitsbühne an (ca. 19°-59°) und verfügt an beiden Seiten über ein Geländer. Die Stufen sind 30 cm tief und ebenfalls mit rutschfestem Belag versehen (gerieft R11). „Wer schnell noch ein liegengebliebenes Arbeitsgerät für seine Tätigkeiten auf der Arbeitsbühne benötigt oder einen schweren Werkzeugkoffer zu tragen hat, ist auf diesen Stufen natürlich agiler und vor allem auch sicherer unterwegs“, weiß Thomas Casper und ergänzt: „Im Arbeitsalltag drängt oftmals die Zeit und genau in solchen Situationen minimieren wir Unfallgefahren durch stabile und sichere Steigtechnik.“

 

Add-Ons für noch mehr Sicherheit


Für die flexible Ergänzung der Multi-Arbeitsbühne hält HYMER eine ganze Reihe verschiedener Add-ons bereit.
So erleichtern bspw. ein Gabelstapleraufnahme-Set oder ein Kran-Ösen-Set das sichere Anheben und Absenken der Plattform sowie das Versetzen innerhalb der Halle. Beim Gabelstapler-Set werden die Gabelaufnahmen direkt unterhalb der Plattform montiert. Alternativ können vier Kran-Ösen direkt am Rahmen der Plattform montiert werden. In die Ösen lassen sich Gurte oder auch Seile des Hallenkrans einhängen. Die Plattform der Multi-Arbeitsbühne lässt sich damit mühelos anheben bzw. absenken und in der gewünschten Höhe abstecken.


Wer Unebenheiten am Boden unter der Multi-Arbeitsbühne ausgleichen muss und so für mehr Standsicherheit sorgen will, kann sich für den Einsatz von zwei zusätzlichen Kurbelspindeln entscheiden. Sie werden stirnseitig an den Traversen positioniert.
Optional verfügbar sind zudem Ablageschalen, wählbar in zwei verschiedenen Größen. Die Ablageschalen werden einfach am Geländer eingehängt. Darin finden Werkzeuge oder Kleinteile Platz, damit sie zu jederzeit griffbereit sind.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© PRX Agentur für Public Relations GmbH