Dormer Pramet auf dem Messe Railway Forum Berlin

vom 30.-31.08.2017 (Stand Z09)

 

Qualität auf die Schiene bringen

 

Erlangen/Berlin 21. August 2017 – Dormer Pramet präsentiert auf dem Messe Railway Forum in Berlin neue Highlights aus dem Railway-Segment. Das Portfolio reicht von hochpräzisen Scheibenfräsern über Kassettenwerkzeuge bis hin zu Wendeschneidplatten. Damit deckt der Hersteller von Präzisionswerkzeugen ein breites Anwendungsspektrum ab, das sowohl die Herstellung als auch die Erneuerung von Schienen, Weichen und Radsätzen umfasst.

 

Bereits zum 5. Mal findet Ende August das „Railway Forum“ in Berlin statt. Neben spannenden Vorträgen zu zukunftstragenden Themen rund um die Bahnindustrie erwartet die Fachbesucher zahlreiche Prozess- und Produktinnovationen. Klar, dass Dormer Pramet da nicht fehlen darf: Der Hersteller von Präzisionswerkzeugen hat sich schon vor vielen Jahrzehnten zu einem der bevorzugten Lösungspartner der Bahnindustrie und deren Zulieferer entwickelt.

 

„Wir verfügen über eine breite Produktpalette an Schneidwerkzeugen für die Produktion beispielweise in der Schienen- und Räderfertigung wie auch der Wartung“, so Tomáš Hantek, internationaler Anwendungsmanager für die gesamte Bahnindustrie bei Dormer Pramet. Als ein etablierter Partner der Bahnindustrie in vielen Standorten weltweit unterstützt Dormer Pramet die Herstellung und Reprofilierung der Räder sowie die Bearbeitung der Achsen, Fahrwerken, Schienenprofilen und -renovierungen, Schalter, Grundplatten, eingebauten Achsen, Verbindungen und anderen Schienenfahrzeugkomponenten. „Das Messe Railway Forum hat sich in den letzten Jahren zum Branchentreff schlechthin entwickelt und bietet deshalb eine erstklassige Gelegenheit, dem Fachpublikum unsere neuesten technischen Innovationen aus eigener Entwicklung, Konstruktion und Produktion zu präsentieren.“

 

Höchste Präzision bei Schienenprofil-Erneuerungen

 

Eisenbahnräder und -schienen sind die wichtigsten Komponenten in jeder Eisenbahnoperation, weil sie die Schnittstelle zwischen Fahrzeug und Fahrweg darstellen. Die Schienen- und Räderoberflächen müssen deshalb immer die beste Qualität ausweisen, damit bspw. moderne Hochgeschwindigkeitszüge ihr Streckenpotenzial in punkto Zuverlässigkeit und Sicherheit voll ausreizen können. Für den Bereich Schienen-Reprofilierung bietet Dormer Pramet deshalb ein breites Spektrum an Scheibenfräsern, Kassettenwerkzeugen und Wendeschneidplatten, die sowohl im Hinblick auf die Präzision des Fräsprofils als auch auf die Zuverlässigkeit des Fräsvorgangs höchsten Standards entsprechen.

 

Effiziente Fräswerkzeuge für Rippenplatten und Weichen

 

Als weiteres Highlight stellt Dormer Pramet eine einzigartige Lösung für das Profilfräsen von Rippenplatten vor. Mit dem präzisen Fräswerkzeug kann das Verbindungselement zur Befestigung der Schiene auf der Schwelle höchst produktiv und zuverlässig bearbeitet werden.

 

Mit im Programm sind außerdem sowohl serienmäßige als auch kundenspezifische Werkzeuge für die Produktion neuer Weichen sowie für die Erneuerung vorhandener Weichen. Das Sortiment umfasst Zug- und Straßenbahnweichen für alle wichtigen Schienenprofile, einschließlich UIC60, 49E1, 50E3, RI60N. „Wir arbeiten mit vielen der führenden Weichenherstellern zusammen und der kontinuierliche Dialog mit Zulieferern und Industriekunden hat uns über die Jahre zum idealen Partner gemacht, der für die wachsenden Industrieanforderungen in Qualität und Zuverlässigkeit hervorragend gerüstet ist“, erklärt Tomáš Hantek.

 

Radsätze und Kupplungen wirtschaftlich bearbeiten

 

Die Fräswerkzeuge von Dormer Pramet kommen außerdem bei der wirtschaftlichen Bearbeitung von Bahnrädern zum Einsatz. Ähnlich wie bei der Reprofilierung von Schienen, müssen auch diese regelmäßig bearbeitet werden, um bspw. die Sicherheit zu gewährleisten oder Vibrationen und Geräuschpegel zu reduzieren. „Wir können jegliche Kundenanforderungen im Bereich der maschinellen Bearbeitung neuer Radsätze, insbesondere beim Schruppen und Schlichten neuer Räder sowie neuer Radsatzwellen erfüllen“, betont Tomáš Hantek. „Unsere Werkzeuge dienen dabei vor allem der Optimierung von Prozesszuverlässigkeit und Qualität der Schlichtbearbeitung.“

 

Das breite Technologiespektrum des Werkzeugherstellers zeigt sich auch im Bereich Waggonbau: Dormer Pramet besitzt weitreichende Erfahrung im Bau von Kupplungen, Achslagern, Drehpfannen, Drehgestellrahmen, usw. Durch umfassende Produkttests werden die Zuverlässigkeit im Schnittvorgang, Langlebigkeit und Produktivität für den Kunden, optimaler Spanbruch, Maßgenauigkeit und -stabilität sowie hohe Oberflächenqualität sichergestellt.  „Wir arbeiten systematisch in Partnerschaften mit Herstellern dieser Komponenten, um unser Angebot stetig weiter zu entwickeln und zu verfeinern.“

 

Dormer Pramet auf dem Messe Railway Forum Berlin vom 30.-31.08.2017 (Stand Z09).

Druckversion Druckversion | Sitemap
© PRX Agentur für Public Relations GmbH